wettbewerbe

Einsteinpark Berlin Prenzlauer Berg

Daten

Einsteinstraße / Pieskower Weg
Berlin-Prenzlauer Berg
Bauherr Bezirksamt Pankow von Berlin
Planung 2019-2020
Realisierung 2020-2022
Leistungsphasen 1-9
Bausumme 1.95 Mio €
Fläche 1,8 ha

Behutsame Sanierung. Ein in die Jahre gekommener Park wird aufgefrischt. Es entsteht ein Park für alle, in welchem der Klimawandel mitgedacht wird.

Ort und Aufgabe

Der Einsteinpark ist der Park des Mühlenkiezes, ein Wohngebiet der 50er bis 70er Jahre. Er ist erster wesentlicher Baustein des Stadtumbauprojektes Greifswalder Straße. Die Grundkonzeption der Parks aus den 60er Jahren wurde immer wieder überholt, saniert und ergänzt. Prägend ist der schöne Gehölzbestand. Jetzt soll er grundlegend saniert werden.

Unser Konzept

Der behutsame Umgang mit dem Ort, der sich bei den Anwohnern hoher Beliebtheit erfreut, ist die grundlegende Idee unseres Entwurfs. Dabei ist uns wichtig, die räumlichen Strukturen wieder herauszuarbeiten und mit neuen Ideen anzureichern, den Park zukunftstauglich zu machen. Flankiert durch Beteiligungsverfahren ist es uns gelungen, alle Altersgruppen in den Park zu holen.
Und ganz wichtig: der Klimawandel wurde von Anfang an mitgedacht.

Gestaltung

Im Park sind viele Runden geplant, auf denen Fußgänger, Jogger oder ältere Menschen mit Rollator den Park erkunden können, ohne ihn - wie bisher - immer wieder verlassen zu müssen. Wenn gewünscht, kann sogar eine Acht gelaufen werden. Das stimuliert beide Gehirnhälften und wird aus therapeutischer Sicht gerade für ältere Menschen empfohlen. Entlang der Rundwege gibt es Inseln mit Fitness- und Spielangeboten, Picknickbänken oder auch Schmuckpflanzungen. Der Schulweg wird mit Leuchten ausgestattet. Kleine Plätze an den Eingängen verankern den Park im Wohngebiet. Die Spielinsel »Einstein-Universum« ist prägender Blickfang. Alle Wegeflächen werden im Hinblick auf den Klimawandel maximal minimiert und mit Drainpflaster hergestellt. Es speichert zum einen Wasser im porigen Stein und versickert 100prozentig. Zum anderen verdunstet es im Sinn des Konzeptes »Schwammstadt Berlin« aber auch über die Oberfläche, was einen Kühleffekt an heißen Tagen bietet.