Profil

Unser Büro wurde im Jahr 2002 unter dem Namen herrburg Landschaftsarchitekten GbR in Berlin gegründet. Mit dem Wechsel der Rechtsform zur eingetragenen Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung führen wir das Büro als SCHÖNHERR Landschaftsarchitekten PartmbB weiter.

Seit 2002 realisieren wir Parks, Gärten, Plätze und Höfe an den Schnittstellen zwischen öffentlichem Raum, halböffentlichen Räumen und privaten Refugien. Vor dem Hintergrund sozialer Kontexte und Anforderungen beeinflusst ein sensibles Gespür für den Ort und die besonderen Bedürfnisse der Nutzerinnen und Nutzer die Gestaltung. Intensive Dialoge mit Bauherren, Bürgerbeteiligung oder Workshopverfahren für alle Generationen sind Grundlage für kreative und individuelle Lösungsansätze. In die Bewältigung auch komplizierter Bauaufgaben fließt die langjährige Praxiserfahrung der Büroinhaber Mareike und Markus Schönherr und unseres Teams ein. Kreative Details, sinnliche Materialität und wirkungsvolle Pflanzenverwendung führen zu originären Formen und Funktionen. Mit Leidenschaft für den gestalteten Raum wird auf allen Maßstabsebenen von der Konzeption bis zur gebauten Lösung intelligent, konsequent und kostenbewußt gearbeitet.

Unsere Tätigkeitsschwerpunkte liegen in der Objektplanung für Freianlagen nach §38 / 39 HOAI in allen Leistungsphasen und der konzeptionellen freiraumplanerisch-städtebaulich Arbeit.

Aufgrund langjähriger beruflicher Tätigkeit verfügt unser Büro über die notwendige fachliche Kompetenz und Erfahrung in allen Leistungsphasen der Objektplanung. Durch stetige Kommunikation mit unseren Bauherren betreuen wir unsere Projekte von der ersten Entwurfsidee bis zur Realisierung professionell und engagiert.

Unsere Arbeitsschwerpunkte in der Objektplanung sind:

Wohnen

Wir verfügen über umfassende Erfahrungen in der Planung für kommunale und private Auftraggeber als auch für  Baugruppen und Bauherrengemeinschaften in Wohnungsprojekten verschiedenster Maßstäbe: Vom Einzelobjekt bis zur Wohnsiedlung.
2013 wurden wir mit dem Landschaftsarchitekturpreis Sonderpreis Wohnumfeld ausgezeichnet.

Spielen + Lernen

Bei der Gestaltung von Kinderspielplätzen, Schulhöfen und Kindergärten, oft in Verbindung mit Workshop- oder Beteiligungsverfahren, ist es für uns wichtig, die kognitiven und motorischen Fähigkeiten der Kinder zu fördern. So entstehen fantasieanregende Orte, die eingebettet in ein natürliches Umfeld neue aufregende Spielangebote machen.

Arbeit + Soziales

Unser Anspruch ist es, das alltägliche Lebensumfeld so zu gestalten, dass man sich eingebunden und wohl fühlt. Verbunden mit diesem Anspruch haben wir in den vergangenen Jahren Außenanlagen für Behörden, Firmen und soziale Einrichtungen umgesetzt. Die barrierefreie, inklusive Gestaltung von Freiräume n ist selbstverständlicher Bestandteil unserer Arbeit. In Studien haben wir grundlegende Konzepte für eine generationengerechte Planung erarbeitet, die wir in verschiedenen Projekten anwenden und umsetzen konnten.

Leben + Erholen

Ob Platz, Park oder Grünzug - immer steht der Nutzer und der Ort im Fokus unserer Planung.
Wir haben auf verschiedenen Maßstabsebenen Planungen im öffentlichen Raum mit komplexen Rahmenbedingungen erfolgreich umgesetzt. Dazu gehören auch Projekte mit denkmalpflegerischen oder artenschutzrechtlichen Aufgabenstellungen.

Städtebau + Studien

Neben der Projektierung und Realisierung konkreter Bauaufgaben sowie der Lehrtätigkeit an wissenschaftlichen Einrichtungen betrachten wir die konzeptionelle Arbeit auf allen städtebaulich-freiraumplanerischen Maßstabsebenen als wichtigen Teil unserer Tätigkeit. In der inhaltlichen Auseinandersetzung mit aktuellen Tendenzen der Landschaftsarchitektur, der Architektur und des Städtebaus entwickeln wir in unseren Arbeiten dazu neue, eigene Ideen und Bilder.

Nachhaltig

Für uns muss Planung immer Lösungsansätze aufweisen, die die anspruchsvolle Aufgabe - Nachhaltigkeit und Gestaltung zu verbinden – einlösen kann. Dabei betrachten wir den gesamten Lebenszyklus einer Freianlage von der Planung über den Bau bis zur Pflege nach Fertigstellung der Anlage. Nicht nur die soziokulturellen und wirtschaftlichen Aspekte, sondern auch Ökologie und Klimaschutz sind in unseren Projekten essenziell.

Wettbewerb

Als "Experimentierfeld" erlauben uns Wettbewerbe die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Orten, Arbeitsaufgaben und Maßstabsebenen.

Partizipation

Mittels Beteiligungs- oder Workshopverfahren führen wir kooperative und partizipative Planungsverfahren durch und bilden somit die kommunikative Schnittstelle zwischen den Bürgern und Auftraggebern . Die Ergebnisse der Partizipationsverfahren sind für uns grundlegende Bausteine einer ganzheitlichen Planung.
Unser Büro hat verschiedene Formate für die Aktivierung als auch Durchführung partizipativer Prozesse entwickelt.