wettbewerbe

Partizipationsverfahren Spielplatz Curtiusstraße

Daten

Berlin-Lichterfelde
Mehrstufiges Partizipationsverfahren für Anwohner
Mehrstufiges Partizipationsverfahren für Schüler
Partizipationsverfahren 2016

Mit der Neugestaltung des Kinderspielplatzes in der Curtiusstraße sollte ein Ort geschaffen werden, der sowohl für die jüngeren als auch für die älteren Kinder der Nachbarschaft ein vielfältiges und abwechslungsreiches Spielangebot bietet.

In einer ersten Phase des Partizipationsverfahrens konnten durch eine Plakataktion Anwohner, Kinder sowie die Garten-AG der benachbarten Grundschule mobilisiert und für die Mitgestaltung des künftigen Spielplatzes gewonnen werden.
In einer weiteren Phase des Partizipationsverfahrens konnten die Beteiligten bei einem Treffen auf dem alten Spielplatz ihre persönlichen Ideen und Kritiken äußern, um eine Vision für den Ort im weiteren Planungsprozess zu erarbeiten. Der Zuspruch von Alt bis Jung war groß. Neben dem Wunsch nach einer Schaukel, einer Rutsche und diversen Klettermöglichkeiten wurde der Wiedereinbau der vorhandenen Seilbahn von einer Mehrheit favorisiert. Diese erfreute sich in ihrer Vergangenheit nicht nur großer Beliebtheit im Quartier, sondern sorgte darüber hinaus für die Namensgebung des Ortes, der von den Anwohnern gerne als "Seilbahn-Spielplatz" bezeichnet wird. Neben der Gestaltung und Ausstattung des Spielplatzes wurde auch ausgiebig über die Aspekte der Sicherheit und Sauberkeit diskutiert.
Die während des Partizipationsverfahrens zusammengetragenen Ideen und Wünsche der Beteiligten dienten im weiteren Verlauf als Grundlage für einen Bieterwettbewerb zur Gestaltung der Spielgeräte.

Im Rahmen einer zweiten Bürgerbeteiligung wurde der erarbeitete Entwurf vorgestellt, diskutiert und gemäß den Anregungen und Kritiken überarbeitet. Seit seiner feierlichen und rege besuchten Wiedereröffnung im April 2017 erfreut sich der neugestaltete Spielplatz großer Beliebtheit.